Daten

Adressgenerierung per Adressen kaufen und Face2Face – 3 Tipps für mehr Opt-Ins

Veröffentlicht am 8 Februar 2017 | von Sebastian Pieper

0

In unserem letzten Beitrag haben wir gezeigt, wie sich Affiliates, Plakate und Out of Home für die Adressgenerierung nutzen lassen. Diesmal beschäftigen wir uns mit Adressen kaufen, Telefonischer Generierung und Face2Face Kundengesprächen.

Adressen kaufen

Das Kaufen von Adressen ist zwar verbreitete Praxis, aber im Zweifel ist eine solches Opt-In nie ausreichend spezifisch (Stichwort „Zweckbindung“). Zudem sind viele unseriöse Anbieter unterwegs, bei deren Daten, entgegen der Angaben überhaupt kein Opt-In vorliegt. Daher sollte man vom Datenkauf im E-Mail Marketing generell die Finger lassen – zumal die Haftung beim Versender liegt. Besser ist hier der Versand von Kampagnen über einen Anbieter bei dem man die Nutzerdaten für das Anschreiben nicht selbst erhält.

Telefonisch

Es gibt unzählige Situationen, in denen Unternehmen mit Interessenten oder Kunden telefonisch in Kontakt kommen: Serviceanfragen, Beratungsgespräche usw. Diese Kontakte sollten genutzt werden, um die Anrufer nach einem Newsletter Opt-In zu fragen. Einem freundlichen „Dürfen wir Sie mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden halten?“ werden wenige widersprechen. Wichtig: eine wirkliche Zustimmung kann telefonisch nicht ohne Weiteres eingeholt werden, daher sollte eine besondere Double Opt-In Mail mit Verweis auf das Gespräch und allen nötigen Informationen umgehend nachgesandt werden.

Adressgnerierung per Telefon

Telefonische Adressgenerierung

Kundengespräche Face2Face

Was für Telefongespräche gilt, gilt auch für persönliche Gespräche von Angesicht zu Angesicht. Auch hier kann nach einem Opt-In gefragt und dieses direkt vom Gesprächspartner, z.B. per Tablet, eingetragen werden oder im Nachgang wird eine Einladung mit Link auf die Registrierungsseite persönlich per E-Mail geschickt.

Face2Face Kundengespräche zur Adressgenerierung

Adressgenerierung per Fae2Face Kundengespräch

Weitere Tipps im kostenlosen E-Book

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus unserem kostenlosen E-Book „99 Wege, um Opt-Ins zu generieren“. Das E-Book zeigt, wie man generell Interesse beim Nutzer weckt und mit welchen Ideen Opt-In Generierung an den unterschiedlichsten Touchpoints funktioniert: von der eigenen Website über Mobile bis zu Offline Touchpoints wie Messen oder Print.

Thumb Checkliste: 99 Tipps zur Adressgewinnung
Checkliste: 99 Tipps zur Adressgewinnung

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte wählen Sie mindestens ein Feld aus.

Hinweis: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick am Ende einer jeden E-Mail widerrufen.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.


Tags: ,



Nach Oben ↑