Kommunikation

Tipps für internes E-Mail-Marketing – Integration und Onboarding von neuen Mitarbeitern

Veröffentlicht am 15 Mai 2020 | von Maximilian Hermann

0

E-Mail ist in den meisten Unternehmen ein wesentlicher, wenn nicht gar der wichtigste Kanal für die interne Kommunikation. Dies gilt nicht nur für die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander sondern auch für die offizielle interne Unternehmenskommunikation.

Personalkommunikation, Einladungen zu Veranstaltungen, Verlautbarungen der Geschäftsführungen, Informationen über Mitarbeiterprogramme usw. werden üblicherweise per E-Mail versendet. Internes E-Mail-Marketing wird jedoch in vielen Unternehmen – wenn überhaupt – noch immer stiefmütterlich behandelt. Denn selten wird interne E-Mail-Kommunikation als internes E-Mail-Marketing verstanden. Und das obwohl auch in der internen Kommunikation konkrete Business-Ziele verfolgt werden, wie z. B. die Steigerung der Mitarbeiterbindung. Kolleginnen und Kollegen sind interne Kunden – Sie sollten sie auch als solche behandeln.

In dieser Reihe an von Blogposts, stellen wir Ihnen 10 Tipps für internes E-Mail-Marketing vor. Im heutigen Post geht es um das Onboarding von Mitarbeitern.

Fängt ein neuer Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen an, so ist die erste Herausforderung, die sich stellt, die erfolgreiche Einarbeitung sowie die Vermittlung der wichtigsten unternehmensinternen Informationen wie z. B.:

  • Wie ist das Unternehmen aufgebaut (Organigramm)?
  • Wer sind die wichtigsten Ansprechpartner?
  • Welche Datenschutz- und Datensicherheitsrichtlinien gibt es?
  • Wie funktioniert die Einreichung von Urlaub?
  • Welche Mitarbeiter-Benefits gibt es?

Dieser Onboarding-Prozess kann sich oft lange hinziehen. Schnell sind die ersten Wochen oder sogar Monate vergangen, bis der Neuzugang voll einsatzbereit ist.

Automatisierte E-Mail-Strecken unterstützen das Onboarding. Dabei sollte sich jede E-Mail mit einem bestimmten Thema befassen. Beginnen Sie am ersten Tag mit einer Willkommensmail, in der Sie die neuen Mitarbeiter erneut begrüßen und ihnen die noch folgenden E-Mails ankündigen, z. B. „In den kommenden zwei Wochen erhältst du von uns jeden Tag eine E-Mail mit den wichtigsten Informationen zu deiner neuen Stelle.“

Sie können die Onboarding-Strecke auch interaktiv gestalten. Ermöglichen Sie den neuen Team-Mitgliedern, selbst zu wählen über welche Themen sie mehr erfahren möchten und passen Sie die Folge-E-Mails dynamisch an die Wünsche an. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten: Sie können die neuen Kollegen und Kolleginnen beispielsweise in einem Self-Service Center selbstständig Themen wählen lassen oder Sie tracken auf welche Themen sie klicken und passen die darauffolgenden E-Mails daran an.

Mit moderner Marketing-Automation-Technologie wie ELAINE® können Sie diesen Prozess ganz einfach automatisieren und beliebig komplexe Onboarding-Strecken abbilden.

Vollständige Checkliste zum kostenlosen Download:

Die komplette Checkliste bieten wir Ihnen zudem zum kostenfreien Download an. Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus, um den Download zu erhalten.

Thumb Checkliste: 10 Tipps für internes E-Mail Marketing
Checkliste: 10 Tipps für internes E-Mail Marketing

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte wählen Sie mindestens ein Feld aus.

Hinweis: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick am Ende einer jeden E-Mail widerrufen.

* Pflichtfeld

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.


Tags: , , ,



Nach Oben ↑