Kommunikation

Trends 2012 – Teil 2: Social Media Integration sorgt für Effizienzsteigerungen im E-Mail Marketing

Veröffentlicht am 13 Dezember 2011 | von Sebastian Pieper

0

Social Media ist und bleibt eines der Top-Themen im Online Marketing. Doch viele Online Marketer begreifen Social Media immer noch als autonomen Kanal, in dem eine separate Dialogstrategie verfolgt wird. Doch im Jahr 2012 muss sich dieses Vorgehen ändern, hin zu einer gezielten Social Media Integration. Eine übergreifende Dialogstrategie ist nötig, bei der E-Mail Marketing und Social Media an den relevanten Anknüpfungspunkten integriert werden. E-Mails bieten die Möglichkeit, Dialoge in Social Media anzustoßen. Soziale Netze dahingegen liefern wichtige Kontaktpunkte und einen Kontext zur authentischen, persönlichen Kommunikation.

Ein einfaches aber effizientes Mittel, um einen Dialog anzuregen und die Reichweite zu steigern ist der Einsatz von SWYN-Funktionen (Share With Your Network). SWYN-Funktionen erlauben es Nutzern, Inhalte über soziale Netzwerke mit ihren Kontakten zu teilen bzw. weiterzuempfehlen – beispielsweise auf die Facebook Pinnwand. Sie werden als Button unter den jeweiligen Inhalten im Newsletter platziert. Im Gegenzug liefert Social Media wichtigen Content, der in den E-Mail Dialog eingebunden werden kann – Persönlichkeit, Aktualität, Meinungen, Bewertungen usw..

Neue Kontakte in Social Media sollten immer als Anlass genommen werden, von ihnen ein Opt-In für das E-Mail Marketing zu erhalten. Dies hat auch den Vorteil, dass die Abhängigkeit vom – möglicherweise wenig berechenbaren – Social Network Betreiber verringert wird. Der direkte, persönliche E-Mail Dialog ermöglicht dem Absender sowohl eine größere Kontrolle über die Kommunikation, als auch die Sicherheit den Wert der Nutzerdaten zu erhalten.


Dritter Teil
Erster Teil


Tags: , ,



Nach Oben ↑