Praxistipps

Wie Sie mit Sampling-Mails den Erfolg Ihres Newsletters erhöhen

Veröffentlicht am 13 April 2006 | von Stefan von Lieven

0

Die meisten Unternehmen nutzen heute die vielfältigen Tracking-Möglichkeiten im E-Mail Marketing und analysieren nach einem Newsletter-Versand den Erfolg der Kampagne. Die ermittelten Werte lassen jedoch nur Rückschlüsse für künftige Newsletter zu – für die aktuelle Ausgabe ist es schließlich schon zu spät.

Da liegt es auf der Hand, den Newsletter schon vor dem Versand zu optimieren. Hierfür bieten professionelle E-Mail Marketing-Lösungen eine so genannte Sampling-Funktion an. Dieses Feature ermöglicht den Versand von mehreren Newsletter-Varianten an einen bestimmten Teil der Empfängergruppe (zum Beispiel drei Prozent), der für den eigentlichen Versand ausgeschlossen wird.

Auf diesem Weg kann im Vorfeld genau analysiert werden, welche Variante bei den Lesern am besten ankommt. Häufig kann schon mit kleinen Änderungen der Erfolg des Newsletters erheblich gesteigert werden. Überprüfen Sie doch einmal, welche Auswirkungen das Schrauben an folgenden Variablen hat:

  • Betreffzeile: Redaktionell oder werblich? Mit Personalisierung oder ohne? Kurz oder lang?
  • Layout: Text oder HTML, Anzahl der Grafiken, Auswahl der Fotos, Farbwahl etc.
  • Versandzeit: Morgens, mittags oder abends? Während der Woche oder am Wochenende?
  • Text: Länge der Nachricht, Anzahl der Content-Blöcke, Tonalität des Textes etc.
  • Anzahl der Links
  • Pricing: Rabatt oder Gutschein, zeitlich befristetes Angebot, kostenlose Lieferung, Zugaben, verlängertes Rückgaberecht etc.

Nutzen Sie die Sampling-Möglichkeiten im E-Mail Marketing, um den Kampagnenerfolg mit geringem Aufwand zu optimieren – es lohnt sich!


Tags:



Nach Oben ↑