Daten

6 Tipps für das Newsletter Formular auf der Website

Veröffentlicht am 26 Oktober 2015 | von Stefan von Lieven

0

Owned Media, insbesondere die eigene Website, ist die wichtigste Anlaufstelle für Kunden und Interessenten. Doch meist verlässt mehr als 99 Prozent die Seite unerkannt wieder. Um die Besucher identifizieren und in eine Regelkommunikation überführen zu können, gilt es, über ein richtig platziertes Newsletter Formular auf der Website ein Opt-In zu erhalten. Wir zeigen, an welchen Stellen sich ein Newsletter Formular  auf der Website integrieren lässt. Weitere Beispiele gibt es in unserem kostenlosen E-Book 99 Wege, um Opt-Ins zu generieren.

1. Newsletter Menü Link

Der Klassiker zur Anmeldung am Newsletter: ein Link im Menü oder z.B. im Footer weist auf den NEWSLETTER hin. Ist der Begriff direkt im ersten Sichtbildschirm zu lesen und hervorgehoben,
steigt die Chance, dass sich Besucher anmelden. Nutzen Sie dabei das eingeprägte Wort “NEWSLETTER” und keine anderen Worte wie “E-Mail Service“ o.ä.

Newsletter Menü Link beim ADAC

Newsletter Menü Link beim ADAC

2. Newsletter – Registrierungsbox

Sehr beliebt: eine kleine Registrierungsbox mit Eingabefeld an verschiedenen Stellen der Website. Der Nachteil ist, dass nur wenig bis gar kein Platz zur Beschreibung des Newsletters bleibt.

Newsletter - Registrierungsbox bei Fashion.de

Newsletter – Registrierungsbox bei Fashion.de

3. Newsletter Formular im Footer

Der Klassiker in Online-Shops: Teaser-Elemente im Footer-Bereich auf jeder Seite der Website. Vorteil: die Position unten ist schon “gelernt” für alle, die nach dem Newsletter suchen. Nachteil: erst mit Scrollen wird man wirklich darauf aufmerksam.

Newsletter Formular im Footer bei Portmans

Newsletter Formular im Footer bei Portmans

4. Newsletter Formular im Content Bereich

Ebenfalls ein Klassiker bei Online-Shops: Kleine Teaser im Content-Bereich auf allen Seiten oder der Startseite. Newsletter Registrierung: Nichts verstecken! Die Newsletter Registrierung ist stets wahrscheinlicher als der Kauf. Nutzer, die ansonsten vielleicht auf Nimmerwiedersehen gehen würden, können mit einem Opt-In später zum Kauf motiviert werden.
Tipp: Wer mit aller Konsequenz Newsletter Abonnenten direkt am Start gewinnt, kann bei abgesprungenen Käufern zum abgebrochenen Warenkorb per E-Mail erneut nachfragen.

Newsletter Formular im Content Bereich bei Tamaris

Newsletter Formular im Content Bereich bei Tamaris

5. Newsletter Formular seitlich / im Rahmen

Ideal für Blogs oder wissensbasierte Seiten: ein Formular auf jeder Seite der Website platzieren (ausser im Checkout-Prozess oder auf Registrierungsseiten) Position: seitlich, in der oberen Navigation oder im Contentbereich Sollte im sofort sichtbaren Bereich liegen (kein Scrollen notwendig).
Tipp: In Schritt eins so wenig Daten wie möglich abfragen und lieber direkt nach Absenden auf eine weitere Formularseite mit Details leiten.

Newsletter Formular seitlich / im Rahmen bei artegic

Newsletter Formular seitlich / im Rahmen bei artegic

6. Newsletter Formular seitlich oder in der Navigation

Gelungene Verbindung aus Newsletter Formular und visuellem Content. Die Person auf dem zentralen Foto zeigt auf das Formular links unten. Verbesserungswürdig: das Formular ist nicht auf den ersten Blick als solches zu erkennen.

Newsletter Formular seitlich in der Navigation bei Jack Spade

Newsletter Formular seitlich in der Navigation bei Jack Spade

93 weitere Tipps in kostenlosem E-Book

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus unserem kostenlosen E-Book „99 Wege, um Opt-Ins zu generieren“. Das E-Book zeigt, wie man generell Interesse beim Nutzer weckt und mit welchen Ideen Opt-In Generierung an den unterschiedlichsten Touchpoints funktioniert: von der eigenen Website über Mobile bis zu Offline Touchpoints wie Messen oder Print.

Thumb Checkliste: 99 Tipps zur Adressgewinnung

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Hinweis: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick am Ende einer jeden E-Mail widerrufen.
* Pflichtfeld


Autor:


Die artegic AG unterstützt Unternehmen beim Aufbau von kundenzentriertem, digitalen, Best-In-Class Dialogmarketing. artegic hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Engineering. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung, IT-Integration und Technologie für Realtime Marketing Automation und Online CRM. artegic ist der führende deutsche Spezialanbieter von Standardsoftware für Realtime Marketing Automation mit E-Mail und Mobile sowie Betreiber einer der größten Software-as-a-Service Plattformen für digitales Marketing in Europa. Mit 65 Mitarbeitern an den deutschen Standorten Bonn und München sowie internationalen Repräsentanzen steht artegic für nachhaltig erfolgreiches Dialogmarketing mit signifikant besseren Ergebnissen und weniger operativem Aufwand. Kern der Lösungen von artegic ist die vielfach prämierte ELAINE Online Dialog CRM Suite für beeindruckendes digitales Cross-Channel Dialogmarketing in Echtzeit. 2015 wurde die Lösung von der Fachpresse zur besten europäischen Marketing Suite für kundenzentriertes Marketing gekürt. Über artegic Technologie stehen rund 82 Prozent der Deutschen Internetnutzer mit Unternehmen in Kontakt. Jeder dritte DAX Konzern sowie internationale Key-Player wie BMW, PAYBACK, RTL, BURDA, REWE, Web.de, und maxdome zählen zu den Kunden von artegic. Weltweit werden jeden Monat über artegic Technologie rund 2,7 Mrd. E-Mails, SMS und Social Media Messages in 141 Länder versandt. artegic ist vom TÜV Rheinland unternehmensweit nach dem internationalen Standard für IT- und Datensicherheit ISO/IEC 27001 zertifiziert. Das 2005 gegründete Fraunhofer Spin-Off wurde vielfach ausgezeichnet für Innovation und die richtungweisende Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen u.a. mit dem eco Internet Award, dem Cased Security Award und dem International Business Award (Stevie).

Tags: , ,



Nach Oben ↑