Praxistipps

Betreffzeilen Optimierung im E-Mail Marketing: Do’s und Don’ts

Veröffentlicht am 17 Februar 2015 | von Sebastian Pieper

0

Die Betreffzeile ist einer der wichtigsten Türöffner im E-Mail Marketing und entscheidet wesentlich darüber, ob ein Nutzer eine E-Mail öffnet oder nicht. Gerade in Zeiten wachsenden E-Mail Aufkommens in der Inbox, muss die Betreffzeile herausstechen und den Nutzer aktivieren. Wir haben einige Do’s und Don’ts für die Betreffzeilen Optimierung im E-Mail Marketing zusammengestellt.

Do’s

1. Auf den Punkt kommen

Betreffzeilen sollten kurz und prägnant formuliert werden. Zum einen, um Sichtbarkeit zu gewährleisten. Abhängig vom genutzten E-Mail Client wird nur eine bestimmte Anzahl an Zeichen in der Inbox angezeigt. Je länger die Betreffzeile, desto größer ist die Gefahr, dass der Text bei einigen Nutzern abgeschnitten wird. Die wichtigsten Informationen sollten daher auch immer am Anfang der Betreffzeile stehen. Zum anderen muss der Nutzer die Aussage der Betreffzeile auf den ersten Blick erfassen können. Die Aufmerksamkeitsspanne ist kurz. Tipps zur Erstellung kurzer, prägnanter Betreffzeilen finden Sie im folgenden Beitrag: https://www.artegic.com/de/blog/7-tipps-wie-sie-kurze-und-pragnante-betreffzeilen-erstellen/

2. Neugierde wecken

In erster Linie gilt es natürlich, das Interesse der Nutzer über die Betreffzeile zu wecken. Mit Betreffzeilen, die lediglich „Newsletter 201“ oder „Newsletter der Müller Reisen GmbH“ enthalten, wird das schwierig (es sei denn, der User hat bereits gelernt, dass sich hinter diesem Absender wirklich nützliche Informationen befinden). Der Betreff sollte dem Nutzer daher zeigen, was ihn erwartet und warum er die E-Mail öffnen sollte. Zudem sollte der Nutzen klar in den Vordergrund gestellt werden, zum Beispiel mit einem Betreff wie „Erholen Sie sich auf Sylt und sparen Sie 30%“. Eine weitere Möglichkeit, um das Interesse der Nutzer zu wecken, ist die Verwendung einer Frage im Betreff. Auch Sonderzeichen bieten sich an, um sich von anderen Betreffzeilen abzuheben. Jedoch sollte mit Sonderzeichen sparsam umgegangen werden, da ein übermäßiger Einsatz nicht nur von vielen Nutzen sondern auch von Spam-Filtern als Anzeichen für Spam gesehen wird.

3. Individualisieren

Der eigene Name ist immer ein Eyecatcher – natürlich auch in Betreffzeilen. Der Effekt einer personalisierten Betreffzeile kann sich jedoch schnell abnutzen, wenn er zu häufig verwendet wird, weshalb sich ein sparsamer Einsatz empfiehlt. Empfänger, deren Name nicht vorliegt, sollten immer eine alternative Betreffzeile erhalten, damit sie keinen missglückten Personalisierungsversuch erleben müssen. Statt dem Namen können auch andere persönliche Merkmale wie die Firma, die Stadt, oder der letzte Kauf für Aufmerksamkeit sorgen.

Don’ts

1. Irreführende Formulierungen

Es sind in jedem Fall Formulierungen zu vermeiden, die falsche Erwartungen an den Inhalt der E-Mail wecken. Dies führt zu Verärgerung beim Nutzer und kann das Vertrauen und damit die Kundenbindung, massiv beschädigen. Darüber hinaus können irreführende Formulierungen auch aus rechtlicher Sicht zu Problemen führen. Nähere Informationen dazu gibt es in folgendem Beitrag: https://www.artegic.com/de/blog/newsletter-rechtsicher-als-werbung-kennzeichnen/

2. Spam Begriffe verwenden

Spammer versuchen Nutzer oftmals durch möglichst auffällige Betreffzeilen zu ködern, z.B. durch vollständig großgeschriebene Begriffe, inflationären Einsatz von Sonderzeichen oder Schlagworte wie „gratis“. Mit solchen Elementen sollte daher sehr sensibel umgegangen werden, nicht nur um keine Probleme mit Spam-Filtern zu bekommen, sondern auch, weil Nutzer dies als unseriös empfinden könnten. Prüfen Sie jede Mail vor Gefahr der Filterung in Spam-Filtern. Viele E-Mail Marketing Lösungen haben dazu entsprechende Tools.

3. Alle Informationen vorweg nehmen

Wie bereits erwähnt, ist es die Aufgabe der Betreffzeile, Neugierde beim Nutzer zu wecken. Sie soll ihm einen Grund liefern, die E-Mail zu öffnen. Das tut er aber nur, wenn die E-Mail ihm noch relevante Inhalte bietet, die er nicht bereits der Betreffzeile entnehmen konnte. Eine Transaktionsmail mit der Betreffzeile “Ihre Bestellung x wurde am xx.xx.xxxx verschickt und wird voraussichtlich am yy.yy.yyyy bei Ihnen eintreffen” beispielsweise transportiert bereits alle für den Nutzer relevanten Inhalte der E-Mail.


Autor:


Die artegic AG unterstützt Unternehmen beim Aufbau von kundenzentriertem, digitalen, Best-In-Class Dialogmarketing. artegic hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Engineering. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung, IT-Integration und Technologie für Realtime Marketing Automation und Online CRM. artegic ist der führende deutsche Spezialanbieter von Standardsoftware für Realtime Marketing Automation mit E-Mail und Mobile sowie Betreiber einer der größten Software-as-a-Service Plattformen für digitales Marketing in Europa. Mit 65 Mitarbeitern an den deutschen Standorten Bonn und München sowie internationalen Repräsentanzen steht artegic für nachhaltig erfolgreiches Dialogmarketing mit signifikant besseren Ergebnissen und weniger operativem Aufwand. Kern der Lösungen von artegic ist die vielfach prämierte ELAINE Online Dialog CRM Suite für beeindruckendes digitales Cross-Channel Dialogmarketing in Echtzeit. 2015 wurde die Lösung von der Fachpresse zur besten europäischen Marketing Suite für kundenzentriertes Marketing gekürt. Über artegic Technologie stehen rund 82 Prozent der Deutschen Internetnutzer mit Unternehmen in Kontakt. Jeder dritte DAX Konzern sowie internationale Key-Player wie BMW, PAYBACK, RTL, BURDA, REWE, Web.de, und maxdome zählen zu den Kunden von artegic. Weltweit werden jeden Monat über artegic Technologie rund 2,7 Mrd. E-Mails, SMS und Social Media Messages in 141 Länder versandt. artegic ist vom TÜV Rheinland unternehmensweit nach dem internationalen Standard für IT- und Datensicherheit ISO/IEC 27001 zertifiziert. Das 2005 gegründete Fraunhofer Spin-Off wurde vielfach ausgezeichnet für Innovation und die richtungweisende Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen u.a. mit dem eco Internet Award, dem Cased Security Award und dem International Business Award (Stevie).

Tags: ,



Nach Oben ↑