Glossar: Cache

 

Cache bezeichnet in der elektronischen Datenverarbeitung einen Pufferspeicher, meist den Arbeitsspeicher oder im Internet den Browser Cache. Daten, die bereits einmal geladen oder generiert wurden, werden dort temporär abgelegt, um später nicht erneut geladen oder berechnet werden zu müssen. Dies ermöglicht einen schnelleren Zugriff. Auch können Daten, die vermutlich bald benötigt werden, vorab vom Hintergrundmedium abgerufen und vorerst im Cache bereitgestellt werden. Caches können als Hardware- oder Softwarestruktur ausgebildet sein.


Nach Oben ↑