6 Tipps für E-Mail Remarketing bei Warenkorbabbrüchen

Aufgrund von Warenkorbabbrüchen entgehen dem E-Commerce immense Umsätze. Remarketing Mails sind leicht umzusetzen und wenn richtig entworfen und durchgeführt, ein erfolgsversprechendes Instrument, um den verloren geglaubten Umsatz zu realisieren. Laut einer Surepayroll Studie entgehen E-Commerce Anbietern jedes Jahr 18 Mrd. $ Umsatz durch Warenkorbabbrüche. Der Optimist erkennt hier ein unglaubliches,…

WEITERLESEN

Von Big Data zu Right Data

Big Data ist in aller Munde. Die Menge an Daten, die durch Unternehmen, Behörden und andere Institutionen erhoben wird, wächst kontinuierlich. Weltweit soll das Datenvolumen im Jahr 2020 44 Zettabyte betragen, 2013 waren es 4,4 Zettabyte. 22 Prozent davon sind nützlich, könnten also z.B. für Marketing Aktivitäten verwendet werden, so…

WEITERLESEN

Case Study: Realtime Marketing Automation im Automotive Service

Jeder Autofahrer kennt die jährlich wiederkehrende Prozedur: spätestens nach dem ersten Schneefall geht es in die Werkstatt zum Winterreifenwechsel. Für einen Betreiber von Autowerkstätten bzw. ein Automotive Service Unternehmen bietet sich hier durch den richtigen Einsatz von Realtime Marketing Automation eine Vielzahl an Touchpoints für Servicekommunikation aber auch für After-Sales…

WEITERLESEN

Dynamischer Content im Dialogmarketing: individualisiert und kontextsensitiv

Die Individualisierung von Kommunikationsmaßnahmen im Dialogmarketing sowie die dynamische Anpassung an den Nutzungskontext in Echtzeit gehören zu den wichtigsten Benefits von Realtime Marketing Automation, bzw. Realtime CRM Automation. Laut einer Certona Studie führt Individualisierung im E-Mail-Marketing zu bis zu 244 Prozent höheren Klickraten und 412 Prozent höheren Umsätzen. Dynamischer Content…

WEITERLESEN

Warum Realtime Marketing Automation? – Treiber, Potenziale, Herausforderungen

Die Anforderungen der Kunden an digitale Kommunikation steigen stetig an. Erfolgreiches Dialogmarketing muss heutzutage jedem einzelnen Kunden gemäß seiner Erwartungen und seiner Position im Customer Lifecycle exakt die Inhalte kommunizieren, die eine maximale Wirkung für Bindung und Kaufverhalten entfalten. Um diese Anforderungen umzusetzen, wird Technologie benötigt, die Lifecycle Kommunikation anhand…

WEITERLESEN

4 Tipps zur Landingpage Optimierung

A/B Testing erfreut sich bei der  Home- und Landingpage Optimierung einer großen Beliebtheit. Nach anfänglichen Quick Wins flacht die Erfolgskurve jedoch oft ab. Dies lässt sich durch konsequenten Einbezug der Nutzersicht vermeiden. Wir möchten vier Wege aufzeigen, wie sich die Nutzersicht in den Prozess des Testings implementieren lässt. Es stellt sich…

WEITERLESEN

Pressespiegel: Der Trilog zur europäischen Datenschutzgrundverordnung

Die Datenschutzgrundverordnung wird ein wesentlicher Teil der europäischen Gemeinschaft werden. Umso erfreulicher ist es, dass am gestrigen Tage das erste Konsultationsverfahren im Rahmen des institutionellen Rechts der Europäischen Union (Trilog) stattgefunden hat. In unserem Pressespiegel „Datenschutzgrundverordnung“ haben wir wesentliche Zitate zusammengestellt. Ziel sind einheitliche hohe Datenschutzstandards bis Ende 2015 Jan…

WEITERLESEN

Die Customer Journey verstehen und den Nutzer richtig führen

Die Zeiten klassischer, linearer Attributions/Funnel Modelle im Marketing sind vorbei. Die Customer Journey im digitalen Zeitalter ist komplexer, meist nicht-linear und führt entlang einer Vielzahl von Touchpoints. Unter diesen sind auch Touchpoints, die nicht unternehmenseigen sind und daher nicht direkt kontrolliert werden können. Wie wichtig das Verständnis der Customer Journey…

WEITERLESEN