Kommunikation

Reaktivierung bei Warenkorbabbruch – mit Marketing Automation

Veröffentlicht am 4 November 2016 | von Sebastian Pieper

0

Wissen Sie, wie viel Umsatz Ihnen in Ihrem Shop tagtäglich durch nicht bestellte Warenkörbe verloren geht? Im Schnitt werden mehr als 60 Prozent der Warenkörbe stehengelassen. Alleine in den USA entspricht das einem Potential von geschätzt 20 Milliarden US-$. Mit einer Marketing Automation Strecke können Sie das Potential aus abgebrochenen Transaktionen heben.

Mit Marketing Automation den Kunden erinnern

Die Gründe für einen Warenkorbabbruch sind vielseitig. Die Versandkosten sind zu hoch, der Warenkorb wird lediglich als Merkzettel genutzt oder die präferierte Bezahlmöglichkeit wird nicht angeboten. Heutzutage kommt dauernd etwas dazwischen, das kennt jeder. Der Kunde ist morgens auf dem Weg zur Arbeit und shoppt mit einem mobilen Endgerät. Bis er abends zuhause ist und die Zeit hätte, den Kauf abzuschließen, hat er ihn wahrscheinlich schon vergessen. Erinnern Sie ihn an seinen stehengelassenen Warenkorb und gewinnen Sie so einen Teil der Käufe zurück. Besonders Hilfreich ist es, wenn das Marketing Automation System auch Integrationen für Shop Tracking Systeme bietet und so die Identifizierbarkeit von Warenkorbabbrechern erleichtert. Hat der Kunde weiterhin kein Interesse am Kauf, löst die Strecke einen Nachfass aus, um herauszufinden warum der Kunde nicht gekauft hat.

Das richtige Maß für Zeitpunkt und Gestaltung finden

Serviceleistungen wie diese wird der Kunde zu schätzen wissen, weil Sie für ihn mitdenken. Allerdings ist der Zeitpunkt für die Versendung der Mails entscheidend, um diese Wirkung zu erzielen. Wollte der Kunde den Kauf später sowieso abschließen und bekommt direkt einer Erinnerungs-Mail, kann er das auch negativ empfinden. Die Gestaltung der E-Mail ist ebenfalls sehr wichtig, um z.B. nicht zu aufdringlich zu erscheinen. Mehr zur Einstellung der passenden Zeiträume und zur Gestaltung finden Sie in unserem Blogbeitrag: Warenkorbabbruch ist nicht gleich Warenkorbabbruch.

Ein Umsetzungsbeispiel zur Reaktivierung bei Warenkorbabbruch

Im Beispiel erfolgt 3 Stunden nach Warenkorbabbruch ein Nachfass. Zeigt dieser nicht die erwünschte Wirkung bzw. findet in der Zwischenzeit kein Kauf statt, wird der Kunde nach einem Tag erneut erinnert. Die zweite Mail wird dabei präsentiert als besonderer Event „Jetzt Sonderaktion bei uns“. Bei der Sonderaktion erhalten 25 Prozent der Kunden zusätzlich ein Incentive – z.B. einen 10 Euro Gutschein. Warum nur ein Viertel? Damit das Verhalten „Warenkorb abbrechen“ um einen Gutschein zu erhalten nicht publik oder gar trainiert wird. Springt der Kunde darauf immer noch nicht an findet eine allgemeine Reaktivierung statt. Natürlich erhält der Kunde in jeder Mail die Möglichkeit Ihnen mitzuteilen, dass er kein Interesse mehr an den Inhalten seines Warenkorbes hat. Dies kann beispielsweise mittels eines Buttons erfolgen. Als Reaktion darauf bietet es sich an, im Rahmen einer kleinen Umfrage beim Kunden nachzuhaken und herauszufinden warum er abgebrochen hat.

Marketing Automation Strecke zur Reaktivierung bei Warenkorbabbruch

Umsetzungsbeispiel: Reaktivierung bei Warenkorbabbruch

Die Komplexität für die Erstellung einer solchen Marketing Automation Strecke ist Mittel. Die mindestens erforderlichen Daten sind der Trigger für den Warenkorbabbruch des Kunden, der Link zur Wiederherstellung des Warenkorbs im Shop und ebenfalls (nicht zwingend aber sinnvoll) der Inhalt des Warenkorbs und die Warengruppen.

Tipps und Tricks

Tipp 1: Statt eine einfache Erinnerung zu versenden, können Sie das Interesse des Kunden mit Order Startern wecken oder seine Neugier adressieren („Wir haben eine Überraschung / ein Geschenk in Ihren Warenkorb gelegt“).
Tipp 2: Bieten Sie einen „Kein Interesse mehr“- Button an. Damit kann z.B. auf einer Landingpage nachgefasst werden, warum der Kunde nicht gekauft hat.

Weitere 6 Tipps rund um das Thema E-Mail Remarketing bei Warenkorbabbrüchen finden Sie in unserem Blog: https://www.artegic.com/de/blog/6-tipps-fuer-e-mail-remarketing-bei-warenkorbabbruechen/)

Beachten Sie auch die rechtliche Lage. Der Kunde muss dem zusenden der Warenkorb Erinnerung zugestimmt haben. Mehr dazu hier: https://www.artegic.com/de/blog/7-grundregeln-fuer-die-gewinnung-von-opt-ins-im-digitalen-marketing/

14 Vorlagen für Marketing Automation

Reaktivierung bei Warenkorbabbruch ist nur eine der vielen Möglichkeiten für Marketing Automation. Weitere 13 finden Sie in unserem kostenlosen Whitepaper zum Download.


Autor:


Die artegic AG unterstützt Unternehmen beim Aufbau von kundenzentriertem, digitalen, Best-In-Class Dialogmarketing. artegic hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Engineering. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung, IT-Integration und Technologie für Realtime Marketing Automation und Online CRM. artegic ist der führende deutsche Spezialanbieter von Standardsoftware für Realtime Marketing Automation mit E-Mail und Mobile sowie Betreiber einer der größten Software-as-a-Service Plattformen für digitales Marketing in Europa. Mit 65 Mitarbeitern an den deutschen Standorten Bonn und München sowie internationalen Repräsentanzen steht artegic für nachhaltig erfolgreiches Dialogmarketing mit signifikant besseren Ergebnissen und weniger operativem Aufwand. Kern der Lösungen von artegic ist die vielfach prämierte ELAINE Online Dialog CRM Suite für beeindruckendes digitales Cross-Channel Dialogmarketing in Echtzeit. 2015 wurde die Lösung von der Fachpresse zur besten europäischen Marketing Suite für kundenzentriertes Marketing gekürt. Über artegic Technologie stehen rund 82 Prozent der Deutschen Internetnutzer mit Unternehmen in Kontakt. Jeder dritte DAX Konzern sowie internationale Key-Player wie BMW, PAYBACK, RTL, BURDA, REWE, Web.de, und maxdome zählen zu den Kunden von artegic. Weltweit werden jeden Monat über artegic Technologie rund 2,7 Mrd. E-Mails, SMS und Social Media Messages in 141 Länder versandt. artegic ist vom TÜV Rheinland unternehmensweit nach dem internationalen Standard für IT- und Datensicherheit ISO/IEC 27001 zertifiziert. Das 2005 gegründete Fraunhofer Spin-Off wurde vielfach ausgezeichnet für Innovation und die richtungweisende Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen u.a. mit dem eco Internet Award, dem Cased Security Award und dem International Business Award (Stevie).

Tags: , , , ,



Nach Oben ↑