artegic stellt dynamische E-Mail vor, die sich von selbst an mobile Displays anpasst

Die artegic AG, Tech­no­lo­gie- und Bera­tungs­an­bie­ter für Online CRM stellt erst­mals dyna­mi­sche E-Mails vor, die sich von selbst und live anpas­sen, je nach­dem, ob sie auf einem PC oder auf einem mobi­len End­ge­rät geöff­net wer­den. Ziel ist eine opti­ma­le Dar­stel­lung auf Smart­pho­nes, ohne Zoom und hori­zon­ta­les Scrol­ling und mit gro­ßen Touch-Screen-kom­pa­ti­ble Respon­se-Ele­men­ten.

Die mobi­le E-Mail ist end­gül­tig im All­tag ange­kom­men. Rund 70,9 Pro­zent der Deut­schen mit einem geeig­ne­ten mobi­len End­ge­rät, nut­zen die­ses für den mobi­len Abruf von E-Mails. Doch unter der Dar­stel­lung auf klei­nen Dis­plays lei­den vor allem gestal­te­te E-Mails, wie sie im Mar­ke­ting oder bei News­let­tern ein­ge­setzt wer­den.

Die E-Mail Mar­ke­ting Exper­ten der artegic prä­sen­tie­ren nun die Lösung. Durch eine neue Tech­no­lo­gie kön­nen E-Mails künf­tig dyna­misch an die jewei­li­gen End­ge­rä­te­an­for­de­run­gen ange­passt wer­den.

Das Beson­de­re: die ver­sand­te E-Mail passt sich von selbst für eine geeig­ne­te Dar­stel­lung auf Smart­pho­ne, Tablet oder PC an. So wird die E-Mail auf Smart­pho­nes auf die gerin­ge Brei­te des Dis­plays redu­ziert und der Inhalt ange­passt.

Die Respon­se Ele­men­te wie But­tons wer­den auf eine an Touch­screen-Bedie­nung ange­pass­te Form und Grö­ße ver­än­dert. Auf PCs wird die E-Mail hin­ge­gen kom­plett und ohne die mobi­len Beson­der­hei­ten ange­zeigt.

Die auto­ma­ti­sche Anpas­sung erfolgt dabei live, so dass die glei­che E-Mail dyna­misch ver­än­dert wird, je nach­dem ob sie auf einem Smart­pho­ne, einem Tablet oder einem PC gele­sen wird. Mit die­sem Ver­fah­ren kann erst­mals auch der dua­len Nut­zung von E-Mails auf mobi­len und sta­tio­nä­ren Cli­ents gezielt begeg­net wer­den.

Response Elemente, Inhalte und Links je nach Endgerät

Durch die exak­te Erken­nung der Abruf­ge­rä­te kön­nen Ele­men­te und Links spe­zi­fisch zuge­ord­net wer­den, um bei­spiels­wei­se einem iPho­ne Nut­zer einen Link zur App zu lie­fern oder einem Tablet Nut­zer einen Link zu einer Touch-Screen-kom­pa­ti­blen Shop-Sei­te.

Die ein­ge­setz­ten End­ge­rä­te­ty­pen kön­nen zusätz­lich für den E-Mail-Emp­fän­ger hin­ter­legt wer­den, um die prä­fe­rier­ten Abruf­we­ge zu ermit­teln oder um alle Reak­ti­ons­kenn­zah­len – wie Klicks, Öff­nun­gen und Con­ver­si­ons – nach End­ge­rä­te­ty­pen sta­tis­tisch aus­zu­wer­ten.

Die mobile E-Mail ist auf dem Vormarsch

E-Mail ist die meist­ge­nutz­te Anwen­dung im mobi­len Inter­net. Rund 70,9 Pro­zent der Befrag­ten der aktu­el­len Stu­die „Mobi­le E-Mail Mar­ke­ting 2012“ von artegic nut­zen ihr mobi­les End­ge­rät für den Abruf von E-Mails. Durch die rasan­te Ver­brei­tung von Smart­pho­nes und Tablets, haben nur 9,8 Pro­zent noch kein mobi­les End­ge­rät, wel­ches den Abruf von E-Mails ermög­licht.

Die Nut­zung mobi­ler E-Mails ist dabei durch­weg sehr inten­siv. 77,6 Pro­zent der Befrag­ten rufen ihre E-Mails min­des­tens ein­mal täg­lich mobil ab. 53,5 Pro­zent geben sogar an, dass sie ihre E-Mails mehr als vier­mal täg­lich mobil abru­fen – 24 Pro­zent lesen jede E-Mail direkt bei ihrem Ein­tref­fen.

Doch die Nut­zung von E-Mails auf Smart­pho­ne oder Mobil­te­le­fon lei­det noch unter Ein­schrän­kun­gen. Vor allem gestal­te­te E-Mails, wie sie im Mar­ke­ting oder bei News­let­tern Ver­wen­dung fin­den, wer­den oft nicht aus­rei­chend dar­ge­stellt oder sind auf­grund der klei­nen Dis­play­grö­ßen und der Touch-Screen Bedie­nung schwer les- und bedien­bar.

So beklagt sich knapp ein Drit­tel (31,6 Pro­zent) der Befrag­ten der Stu­die „Mobi­le E-Mail Mar­ke­ting 2012“ über man­gel­haf­te Dar­stel­lung. Zu viel Scrol­len ist für jeden zwei­ten Mobi­le-E-Mail-Nut­zer (48,4 Pro­zent) das grö­ße Ärger­nis. Ein Pro­blem, dem E-Mail Mar­ke­ter begeg­nen müs­sen. Je nach Ziel­grup­pe erfol­gen heu­te im Schnitt 15-20 Pro­zent der E-Mail Abru­fe mobil.

„Mobi­le E-Mail und die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit mobi­len Ziel­grup­pen sind die aktu­el­le Her­aus­for­de­rung im Mar­ke­ting. Mit der dyna­mi­schen mobi­len E-Mail wird eine der aktu­el­len Hür­den genom­men“, freut sich Ste­fan von Lie­ven, CEO der artegic AG.