Burda setzt im digitalen Dialogmarketing auf artegic

Hubert Bur­da Media setzt beim Aus­bau des digi­ta­len Dia­log­mar­ke­tings auf die Unter­stüt­zung des Digi­tal CRM Bera­tungs- und Tech­no­lo­gie­an­bie­ters artegic AG. Künf­tig wer­den alle Medi­en­mar­ken Natio­nal die ELAI­NE Real­time Mar­ke­ting Auto­ma­ti­on Tech­no­lo­gie von artegic ein­set­zen. Dar­un­ter fal­len u.a. ELLE, BUN­TE, PLAY­BOY, InSty­le, TV Spiel­film und FOCUS. Die digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form inte­griert eine kon­su­men­ten­zen­trier­te 360° Sicht und  ermög­licht die Opti­mie­rung der Ver­lags­kom­mu­ni­ka­ti­on sowie die Bin­dung und Ent­wick­lung von Kon­su­men­ten ent­lang des Con­su­mer Lifecy­cle durch Mar­ke­ting Auto­ma­ti­on.

Im Rah­men der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on setzt Hubert Bur­da Media, neben dem klas­si­schen Ver­triebs- und Anzei­gen­ge­schäft, ver­stärkt auf den digi­ta­len Kon­su­men­ten­dia­log. Der Mar­ke­ting Engi­nee­ring Spe­zia­list artegic AG unter­stützt Bur­da dar­in, die Anzahl der mit­tels digi­ta­ler Kom­mu­ni­ka­ti­on erreich­ba­ren Kon­su­men­ten aus­zu­bau­en sowie das Ver­ständ­nis der Kon­su­men­ten­be­zie­hung in einer 360° Sicht zu inten­si­vie­ren.

Durch die viel­fach prä­mier­te Ent­er­pri­se Tech­no­lo­gie ELAI­NE wer­den die ein­zel­nen Bur­da-Ver­la­ge befä­higt, schnel­ler, ein­fa­cher und damit effi­zi­en­ter digi­ta­le Dia­log­mar­ke­ting­maß­nah­men durch­zu­füh­ren. Im Ergeb­nis sorgt eine Pro­zess­op­ti­mie­rung für die Mög­lich­keit, den stei­gen­den Ansprü­chen der Kon­su­men­ten gerecht zu wer­den und eine indi­vi­dua­li­sier­te, kon­text­sen­si­ti­ve und mobil­fä­hi­ge Kom­mu­ni­ka­ti­on zu erlan­gen.

Das Pro­jekt wird vom Münch­ner Stand­ort der artegic betreut.

„Digi­ta­les Dia­log­mar­ke­ting und Mar­ke­ting Auto­ma­ti­sa­ti­on hat für Bur­da eine signi­fi­kan­te Bedeu­tung. Wir nut­zen ELAI­NE bereits für 22 Mar­ken, mit ins­ge­samt 38 ver­schie­de­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ty­pen. artegic über­zeug­te uns einer­seits durch die Tech­no­lo­gie und ande­rer­seits durch die nach­voll­zieh­ba­re, struk­tu­rier­te Metho­dik, die für einen erfolg­rei­chen Roll­out die­ses kom­ple­xen und umfang­rei­chen Pro­jekts uner­läss­li­ch ist“, begrün­det Ger­lin­de Krau­se, Direc­tor CRM bei Bur­da, die Ent­schei­dung für artegic.

 

„Wir freu­en uns, mit Hubert Bur­da Media ein rich­tung­wei­sen­des Pro­jekt im Kon­text der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on in der Ver­lags­bran­che zu rea­li­sie­ren. Das Ver­ständ­nis der Kon­su­men­ten­be­dürf­nis­se sowie die Fähig­keit, kom­ple­xe Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stre­cken ope­ra­tiv effi­zi­ent umset­zen zu kön­nen, sind zen­tra­le Erfolgs­fak­to­ren für einen kun­den­zen­trier­ten, wert­hal­ti­gen und in der Wahr­neh­mung vom Kon­su­men­ten wert­schät­zen­den Dia­log“, so Ste­fan von Lie­ven, CEO der artegic AG.