Case Study: Wie T-Systems mit ELAINE die weltweite interne Kommunikation über alle Konzernbereiche der Deutschen Telekom managed

Die T-Sys­tems Inter­na­tio­nal GmbH gehört zur Deut­schen Tele­kom AG und ist ein welt­weit täti­ger Dienst­leis­ter für Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie. Zu T-Sys­tems gehö­ren eine Rei­he von Unter­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land und inter­na­tio­nal, unter ande­rem die Tech­no­lo­gie­be­ra­tung Dete­con oder der auf Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on spe­zia­li­sier­te Dienst­leis­ter T-Sys­tem Mul­ti­me­dia Solu­ti­ons.

Die inter­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on per E-Mail nimmt einen zen­tra­len Stel­len­wert bei der Deut­schen Tele­kom ein. Sie umfasst kon­zern­weit eine Viel­zahl an unter­schied­li­chen Dia­lo­gen, die von ver­schie­de­nen Stel­len initi­iert wer­den von einer Viel­zahl inter­ner Stel­len und Rol­len. Dazu gehö­ren z.B. die inter­ne News­let­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on, diver­se Vor­stands­kom­mu­ni­ka­ti­on, Manage­ment Chan­ges, Tool Updates, Pro­gramm Updates, Pro­jekt Updates oder Befra­gun­gen.

Standardisierung der weltweiten E-Mail Kommunikation für über 500 Mio. E-Mails jährlich.

Um ein unko­or­di­nier­tes Neben­ein­an­der ver­schie­de­ner Lösun­gen zu ver­mei­den, wur­de mit ELAI­NE eine stan­dar­di­sier­te, leis­tungs­fä­hi­ge E-Mail Platt­form imple­men­tiert und von welt­weit über 300 Redak­teu­ren ein­ge­setzt. Die T-Sys­tems tritt dabei als Betrei­ber der inter­nen E-Mail Mar­ke­ting Lösung für den Gesamt­kon­zern auf. Wei­ter­ent­wick­lun­gen und Sup­port­fäl­le wer­den in einem wöchent­li­chen Aus­tausch mit einem dedi­zier­ten Pro­jekt­ma­na­ger von artegic bespro­chen.

Besondere Anforderungen aus dem Konzernkontext

Eine beson­de­re Anfor­de­rung beim Auf­bau der inter­nen E-Mail Kom­mu­ni­ka­ti­on bestand dar­in, den kon­zern­wei­ten Zugriff auf die zen­tral betrie­be­ne Tech­no­lo­gie zu gewähr­leis­ten und dabei die unter­schied­li­chen Anfor­de­run­gen und Berech­ti­gun­gen der ein­zel­nen betei­lig­ten Stel­len zu berück­sich­ti­gen. So wur­de ELAI­NE naht­los in die IT Infra­struk­tur inte­griert u.a. im Kon­text der Authen­ti­fi­zie­rung für Sin­gle Sign On sowie über ein kom­ple­xes Rol­len- und Rech­te­kon­zept

Zur Stan­dar­di­sie­rung wer­den inter­na­tio­nal ein­heit­li­che Cor­po­ra­te Iden­ti­ty und Cor­po­ra­te Design Vor­ga­ben ver­wen­det. Dies bezieht sich auf zwei Aspek­te. Zum Einen wer­den gestal­te­risch ein­heit­li­che Mai­ling­vor­la­gen (Tem­pla­tes)  ver­wen­det, die von den Stel­len mit spe­zi­fi­schen Inhal­ten befüllt wer­den. Zum Ande­ren wur­den Anpas­sun­gen an der Benut­zer­ober­flä­che von ELAI­NE vor­ge­nom­men, um ein ein­heit­li­ches Tele­kom Look & Feel zu gewähr­leis­ten.

Die besonderen Konzernvorgaben an IT Security sowie barrierefreie Nutzung werden von ELAINE® gewährleistet.

Struk­tu­rier­te Schu­lun­gen und ein zen­tra­ler Ser­vice Desk sichern eine hohe Qua­li­tät der Nut­zung für die inter­ne E-Mail Kom­mu­ni­ka­ti­on und enab­led alle betei­lig­ten Mit­ar­bei­ter.

Case Study zum Download

Um die voll­stän­di­ge Case Stu­dy zum Down­load zu erhal­ten, kli­cken Sie bit­te auf das Cover und fül­len das For­mu­lar aus.

Thumb Case Study: T-Systems
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Hinweis: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick am Ende jeder E-Mail widerrufen.
* Pflichtfeld