ENID PX kombiniert Content Management mit Webanalyse und Marketing-Optimierung

artegic stellt neu­es­te Gene­ra­ti­on des ers­ten Online-Mar­ke­ting CMS auf der OMD vor.

Auf der dies­jäh­ri­gen Online Mar­ke­ting Mes­se Düs­sel­dorf (OMD) am 20. und 21. Sep­tem­ber wird die artegic die neue Gene­ra­ti­on der Mar­ke­ting Con­tent Manage­ment Sui­te ENID PX vor­stel­len.

Das Sys­tem ver­bin­det redak­tio­nel­les Web Con­tent Manage­ment mit detail­lier­ter Mar­ke­ting­ana­ly­se und -opti­mie­rung. Mit­tels frei defi­nier­ba­rer Para­me­ter las­sen sich alle Web­site­ele­men­te für spä­te­re Ana­ly­sen mar­kie­ren. Somit ist eine detail­lier­te Aus­wer­tung der Inter­es­sen und des Nut­zungs­ver­hal­tens von Web­site-Besu­chern über the­ma­ti­sche Klick­pfa­de mög­li­ch. Ins­be­son­de­re las­sen sich Kor­re­la­tio­nen wie Kon­ver­si­ons­ra­ten zwi­schen ver­schie­de­nen Merk­ma­len aus­wer­ten.

Im Gegen­satz zu Log­fi­le­ana­ly­sen bie­tet ENID die Opti­on, die für das Online Mar­ke­ting rele­van­ten Merk­ma­le zusam­men­zu­fas­sen und mit­tels kla­rer Kenn­zah­len aus­zu­wer­ten. Der Vor­teil die­ses so genann­ten Data-Refi­ning-Ver­fah­ren gegen­über klas­si­schen Klick­pfad­ana­ly­sen ist die Mög­lich­keit, über­grei­fen­de Aus­wer­tun­gen auf hohem Aggre­ga­ti­ons­ni­veau sowie Aus­wer­tun­gen auf Basis von Inter­es­sen­pro­fi­len oder ande­ren nicht klick­ba­sier­ten Merk­ma­len durch­zu­füh­ren. Mit den auf die­se Wei­se gewon­nen Erkennt­nis­sen las­sen sich Web­sites für die jewei­li­ge Ziel­grup­pe sowie ins­be­son­de­re nach Mar­ke­ting-Gesichts­punk­ten opti­mie­ren.

Neu ist die auto­ma­ti­sche Clo­sed-Loop-Opti­mie­rung auf Basis von Con­tent-Sam­pling. So las­sen sich bei­spiels­wei­se ver­schie­de­ne Ver­sio­nen von Über­schrif­ten auf ihre tat­säch­li­che Wir­kung unter­su­chen, um so auto­ma­ti­sch die bes­te Vari­an­te zu ermit­teln.

Eben­falls inte­griert ist eine Key­word-Ver­wal­tung, wel­che die Opti­mie­rung sowie die genaue Ana­ly­se der inter­nen und exter­nen Such­ma­schi­nen-Nut­zung auf der Web­site ermög­licht.

„Bis­lang waren CMS- und Web­site-Aus­wer­tun­gen sepa­ra­te Anwen­dun­gen. Art und Auf­bau des Con­tents waren die­sen Sys­te­men jedoch nicht bekannt. ENID nutzt die Vor­tei­le aus der gleich­zei­ti­gen Ver­wal­tung der Inhal­te, um geziel­ter Aus­wer­tun­gen und Opti­mie­rung im Clo­sed-Loop zu rea­li­sie­ren“, so Nico Zorn, Lei­ter Online Mar­ke­ting bei artegic.

„Die Ver­wal­tung von Web­site-Con­tent mit ver­teil­ten Auf­ga­ben stellt heu­te kei­ne Her­aus­for­de­rung mehr da. Online-Mar­ke­ting-ori­en­tier­tes Web Con­tent Manage­ment hört aber nicht mit der tech­ni­schen Bereit­stel­lung des Con­tent auf. Viel­mehr geht es um die Fra­ge, wie eine Web­site tat­säch­li­ch wahr­ge­nom­men und genutzt wird und ob das Online-Mar­ke­ting-Kon­zept in der Pra­xis funk­tio­niert. Das sind Fra­gen, die mit simp­len Zugriffs­zah­len aus einem Log­fi­le nicht zu beant­wor­ten sind“, so Zorn wei­ter.

artegic wird die neu­en Funk­tio­nen der ENID PX Mar­ke­ting Con­tent Manage­ment Sui­te auf der OMD in Hal­le 2, Stand 2A14 vor­stel­len.