Nahtlose Customer Experience und höchste Datenschutzstandards – BMW Motorrad Case Study

BMW Motor­rad ist  eine Mar­ke der BMW AG und  in zahl­rei­chen Län­dern die­ser Erde ver­tre­ten. Für den welt­wei­ten Ver­trieb setzt BMW Motor­rad pri­mär auf ein indi­rek­tes Ver­triebs­mo­dell über unab­hän­gi­ge Ver­trags­händ­ler. In einer Case Stu­dy zeigt die artegic AG, wie BMW Motor­rad eine über­grei­fen­de und naht­lo­se Custo­mer Expe­ri­ence zwi­schen Zen­tra­le und Ver­trags­händ­lern rea­li­siert und dabei vor dem Hin­ter­grund der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung höchs­te Daten­schutz­stan­dards sicher­stellt.

Die Ver­trags­händ­ler von BMW Motor­rad sind der direk­te Kon­takt zu Kun­den und Inter­es­sen­ten vor Ort. Zu ihren Auf­ga­ben gehö­ren Bera­tung, die Ermög­li­chung von Test­fahr­ten, die Durch­füh­rung von Ser­vice­ar­bei­ten sowie die Erstel­lung von indi­vi­du­el­len Ange­bo­ten inkl. Finan­zie­rung. Inter­es­sen­ten neh­men die ver­schie­de­nen Touch­points von BMW Motor­rad jedoch meist als ein Unter­neh­men wahr. Sie unter­schei­den nicht zwi­schen dem Her­stel­ler BMW Motor­rad und den recht­lich unab­hän­gi­gen Ver­trags­händ­lern, die sich mit der Mar­ke und den Pro­duk­ten prä­sen­tie­ren. Die Her­aus­for­de­rung ist, eine durch­ge­hend hoch­wer­ti­ge, kon­sis­ten­te Custo­mer Expe­ri­ence zu lie­fern, wie sie Kun­den von einer Mar­ke wie BMW Motor­rad erwar­ten. Dazu gehört auch ein naht­lo­ser Über­gang zwi­schen Online-Anfra­gen und der Fort­set­zung der Kom­mu­ni­ka­ti­on durch die Ver­trags­händ­ler. Trotz indi­rek­ten Ver­triebs­mo­dells infor­mie­ren sich vie­le Inter­es­sen­ten vor dem Kauf eines Motor­rads oft zunächst Online über ver­schie­de­ne Model­le, Ange­bo­te, etc. BMW Motor­rad bestimmt die grund­sätz­li­che Aus­rich­tung der Kom­mu­ni­ka­ti­on und ist daher mit sei­nen Web­an­ge­bo­ten oft­mals die ers­te zen­tra­le Anlauf­stel­le für poten­zi­el­le Kun­den, die sich Online für ein Motor­rad oder pas­sen­des Zube­hör inter­es­sie­ren.

Für die­se Inter­es­sen­ten hat BMW Motor­rad mit dem Request for Con­tact For­mu­lar einen ein­fa­chen Weg geschaf­fen, um Anfra­gen von Inter­es­sen­ten mit dem für sie pas­sen­den Händ­ler zu ver­knüp­fen. Die Händ­ler sind oft­mals sehr gra­nu­lar auf­ge­stellt, z.B. eine Haupt­nie­der­las­sung und vie­le klei­ne Filia­len, und unter­schied­lich gut an die zen­tra­le BMW IT-Infra­struk­tur ange­bun­den. Eine Her­aus­for­de­rung bestand dar­in, Händ­ler mit ver­schie­de­nen Anfor­de­run­gen und Fähig­kei­ten gleich­wer­tig in den Pro­zess ein­zu­bin­den. Das Pro­jekt wur­de mit BMW Motor­rad umge­setzt und wur­de glo­bal aus­ge­rollt.

Case Study zum kostenfreien Download

Um die Case Stu­dy zum Down­load zu erhal­ten, kli­cken Sie bit­te auf das Cover und fül­len das For­mu­lar aus.

Thumb Case Study: BMW Motorrad
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Hinweis: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick am Ende jeder E-Mail widerrufen.
* Pflichtfeld