Studie: 87,4 Prozent der deutschen E-Commerce Anbieter nutzen kein SWYN im E-Mail Marketing

E-Mail- und Soci­al Media Mar­ke­ting bie­ten zahl­rei­che Anknüp­fungs­punk­te für eine kanal­über­grei­fen­de Inte­gra­ti­on. Es sind ver­schie­de­ne Maß­nah­men denk­bar, um die Stär­ken bei­der Instru­men­te zu bün­deln. Neben einer inhalt­li­chen Ver­knüp­fung der kom­mu­ni­zier­ten Bot­schaf­ten sind hier vor allem Ver­lin­kun­gen von Unter­neh­mens­pro­fi­len in E-Mails, SWYN-Links und Opt-Ins über Soci­al Media zu nen­nen. Im Rah­men der Stu­die “Social Media Integration im E-Mail Marketing von E-Commerce Anbietern” hat die artegic AG unter­sucht, wel­che die­ser Maß­nah­men deut­sche E-Com­mer­ce Anbie­ter ein­set­zen, um E-Mail Mar­ke­ting und Soci­al Media zu inte­grie­ren.

Nur 12,6 Pro­zent der unter­such­ten Anbie­ter inte­grie­ren SWYN-Links in ihren News­let­ter. 11,5 Pro­zent nut­zen SWYN-Links zu Face­book, 5,7 Pro­zent zu Twit­ter und 1,1 Pro­zent zu Goo­gle+. Jeder Anbie­ter, der SWYN-Links ein­setzt, ver­linkt dabei zumin­dest auf Face­book. 72,7 Pro­zent der Anbie­ter die SWYN-Links nut­zen, ermög­li­chen es, den gan­zen News­let­ter in Soci­al Media zu tei­len. 27,3 Pro­zent haben ein­zel­ne Ange­bo­te mit SWYN-But­tons ver­se­hen. Auf­fäl­lig ist, dass kei­ner der unter­such­ten Anbie­ter bei­de Mög­lich­kei­ten in einem News­let­ter bie­tet.

SWYN bedeu­tet Share-With-Your-Net­work. SWYN-Links erlau­ben es dem Nut­zer, Inhal­te einer E-Mail mit sei­nen Soci­al Media Kon­tak­ten zu tei­len. Es ist mög­li­ch, sowohl die gan­ze E-Mail zu tei­len als auch ein­zel­ne Inhal­te – z.B. beson­ders attrak­ti­ve Son­der­an­ge­bo­te. Die Reich­wei­te der E-Mail (oder eines bestimm­ten E-Mail Inhalts) wird um die Soci­al Media Kon­tak­te der sha­ren­den Nut­zer ver­grö­ßert. Falls der Nut­zer sei­ne Ein­wil­li­gung dazu erteilt hat, kann der Ver­sen­der tra­cken, in wel­che Soci­al Media Platt­for­men er wel­che Inhal­te geteilt hat und wie sie sich dort wei­ter­ver­brei­ten, kom­men­tiert, bewer­tet und geklickt wer­den.

Studie zu Social Media Integration im E-Commerce

Inte­gra­ti­on ist eines der wich­tigs­ten Schlag­wor­te im Online Mar­ke­ting. Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Instru­men­te – wie E-Mail und Soci­al Media – wer­den nicht mehr län­ger ein­zeln betrach­tet, son­dern als Teil einer kanal­über­grei­fen­den Online Mar­ke­ting Stra­te­gie. E-Mails die­nen als Impuls­ge­ber für eine Kom­mu­ni­ka­ti­on in Soci­al Media und Soci­al Media gene­riert Kon­tak­te für das E-Mail Mar­ke­ting. Die kom­mu­ni­zier­ten Bot­schaf­ten ergän­zen und ver­stär­ken sich gegen­sei­tig. Nicht der Kanal steht im Mit­tel­punkt, son­dern das über­grei­fen­de Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ziel. Wel­che Maß­nah­men die deut­schen Top 100 E-Com­mer­ce Anbie­ter ein­set­zen, um E-Mail Mar­ke­ting und Soci­al Media zu inte­grie­ren, unter­sucht artegic in der Stu­die “Social Media Integration im E-Mail Marketing von E-Commerce Anbietern”. Die Stu­die ist illus­triert mit vie­len Pra­xis­bei­spie­len der unter­such­ten Unter­neh­men.

Weitere Ergebnisse zum kostenfreien Download

Die Stu­die “Soci­al Media Inte­gra­ti­on im E-Mail Mar­ke­ting von E-Com­mer­ce Anbie­tern” ist ab sofort zum kos­ten­frei­en Down­load erhält­li­ch unter: http://www.artegic.com/de/social-media-integration

In der Stu­die fin­den sich Pra­xis­bei­spie­le fol­gen­der Anbie­ter:

  • apo-dis­coun­ter
  • Baby Walz
  • Bader
  • Baur
  • bon­prix
  • C&A
  • Chan­nel21
  • Dell
  • Deut­sche Tele­kom
  • Dou­glas
  • dress-for-less
  • Esprit
  • Fab
  • Fress­napf
  • Glo­be­trot­ter
  • H&M
  • Hei­ne
  • Home24
  • Horn­bach
  • JAKO-O
  • Lands‘ End
  • Lidl
  • Louis
  • Media Markt
  • Medi­on
  • med­pex Ver­sand­apo­the­ke
  • mira­po­do
  • Nero
  • note­books­bil­li­ger
  • OBI
  • Pla­net Sports
  • Plus
  • QVC
  • rei­chelt Elek­tro­nik
  • Rei­fen­Di­rekt
  • s.Oliver
  • Schuhtem­pel24
  • shee­go
  • Tchi­bo
  • Tom­Tom
  • Viking
  • Voel­k­ner
  • Welt­bild