Studie: Die Mobile Nutzung von Social Media wächst in Deutschland und Europa deutlich

Trend hält wei­ter an. Zu die­sem Ergeb­nis kom­men eine Stu­die des E-CRM Anbie­ters artegic AG und eine­Stu­die des Markt­for­schungs­un­ter­neh­mens comS­core. Gemäß der comS­core Stu­die ist die Nut­zung sozia­ler Netz­wer­ke auf mobi­len End­ge­rä­ten in den EU5-Län­dern – Deutsch­land, Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Ita­li­en und Spa­ni­en – inner­halb eines Jah­res um 44 Pro­zent ange­stie­gen.

Einen noch stär­ke­ren Anstieg ver­zeich­ne­te die Nut­zungs­fre­quenz. Die Anzahl an Nut­zern, die fast täg­li­ch Soci­al Media Inhal­te mobil auf­ru­fen, stieg um 67 Pro­zent. Dabei rufen die meis­ten Nut­zer die sozia­len Netz­wer­ke noch über den Web­brow­ser auf (31.307.000 Nut­zer). Soci­al Media Apps holen aller­dings auf. Die Zahl der Per­so­nen, die Soci­al Media Apps genutzt haben, hat sich inner­halb eines Jah­res mehr als ver­dop­pelt – von 12.057.000 auf 24.208.000 Nut­zer.

Bricht man die Wachs­tums­ra­ten her­un­ter auf ein­zel­ne Netz­wer­ke, gewin­nen vor allem Twit­ter und Lin­ke­dIn. Twit­ter konn­te die Anzahl sei­ner mobi­len Nut­zer um 115 Pro­zent stei­gern, Lin­ke­dIn sogar um 134 Pro­zent. Gemes­sen an den abso­lu­ten Nut­zer­zah­len, ist aller­dings immer noch Face­book der Platz­hir­sch. Das Netz­werk hat ins­ge­samt 39.022.000 mobi­le Nut­zer. Das sind fast drei Vier­tel aller mobi­len Soci­al Media Nut­zer. Soci­al Media wird pri­mär zum Aus­tau­sch mit Bekann­ten (73,6 Pro­zent) und zum Pos­ten eige­ner Sta­tu­sup­dates ver­wen­det (61,6 Pro­zent). Doch auch kom­mer­zi­el­le Soci­al Media Auf­trit­te erfreu­en sich hoher Beliebt­heit. 44,3 Pro­zent aller Nut­zer lesen Inhal­te von Unter­neh­men, Mar­ken oder Ver­an­stal­tun­gen. Damit sind Unter­neh­mens­auf­trit­te belieb­ter als Pro­mi­nen­te (41,6 Pro­zent). Mehr als ein Vier­tel (26,7 Pro­zent) haben außer­dem bereits mobi­le Cou­pons oder Aktio­nen genutzt.

Steigende Bedeutung von Mobile Social Media – mobile E-Mail Nutzung wächst noch stärker

Die wach­sen­de Bedeu­tung der mobi­len Nut­zung von Soci­al Media zeigt auch eine Stu­die des E-CRM Anbie­ters artegic AG.

Dem­nach nut­zen 77,3 Pro­zent der Deut­schen, die mobil E-Mails abru­fen, auch Soci­al Media mobil. Frau­en nut­zen Soci­al Media dabei häu­fi­ger mobil als Män­ner. Die mobi­le Nut­zung von Soci­al Media sinkt erwar­tungs­ge­mäß mit dem Alter. Doch ins­ge­samt wird sie wei­ter stei­gen. Jeder Vier­te will sozia­le Netz­wer­ke in Zukunft häu­fi­ger mobil nut­zen (25,7 Pro­zent). Ande­rer­seits sieht aber jeder Zehn­te die mobi­le Nut­zung von Soci­al Media bereits wie­der nach­las­sen. Im Wesent­li­chen ver­lie­ren die­je­ni­gen das Inter­es­se an mobi­len Soci­al Media Ange­bo­ten, die sie auch aktu­ell nur gele­gent­li­ch nut­zen.

Die mobi­le Nut­zung von E-Mails steigt jedoch noch stär­ker an, als die mobi­le Nut­zung von Soci­al Media.

Die Stu­die “Mobi­le E-Mail-Mar­ke­ting 2012” der artegic AG kann hier vor­be­stellt wer­den: http://www.artegic.com/de/mobile-2012