Unternehmen haben Nachholbedarf bei kennzahlenbasierter Optimierung im E-Mail Marketing

Ein Drit­tel der deut­schen Unter­neh­men erhebt kei­ne Kenn­zah­len im E-Mail Mar­ke­ting und auch wer KPI erhebt, nutzt die­se oft­mals für die fal­schen Opti­mie­rungs­maß­nah­men. Zu die­sen Ergeb­nis­sen kommt die aktu­el­le Stu­die „KPIs im E-Mail Mar­ke­ting“ der Fokus­grup­pe E-Mail im Bun­des­ver­band Digi­ta­le Wirt­schaft (BVDW).

Nur 41 Pro­zent der Unter­neh­men mes­sen die Öff­nungs­ra­te ihres E-Mail Mar­ke­tings, 39 Pro­zent die Klick­ra­te und sogar nur 24 Pro­zent die Con­ver­si­onra­te. 34 Pro­zent erhe­ben gar kei­ne Kenn­zah­len. 52 Pro­zent nut­zen kei­ne KPI-basier­ten Reportings für Ent­schei­dun­gen bzgl. der Umset­zung von E-Mail Mar­ke­ting Kam­pa­gnen. Hier besteht Nach­hol­be­darf, denn die sys­te­ma­ti­sche Erfas­sung von Kenn­zah­len ist die Vor­aus­set­zung für ein Ver­stän­dis der Wir­kungs­zu­sam­men­hän­ge im E-Mail Mar­ke­ting sowie eine ziel­ge­rich­te­te Opti­mie­rung der ein­ge­setz­ten Maß­nah­men. 65 Pro­zent Wer sein E-Mail Mar­ke­ting kenn­zah­len­ba­siert opti­miert, ver­wen­det dazu nicht immer die pas­sen­den Kenn­zah­len. So ist bei­spiels­wei­se meist­ge­nutz­te Kenn­zahl zur Behe­bung von Zustell­pro­ble­men die Abmel­de­ra­te (50 Pro­zent der Befrag­ten), obwohl Zustell­pro­ble­me über die Boun­ces gemes­sen wer­den (27 Pro­zent der Befrag­ten). 56 Pro­zent opti­mie­ren ihre News­let­ter Inhal­te über die Abmel­de­ra­te, nur 46 Pro­zent ver­wen­den dazu die emp­foh­le­ne Con­ver­si­onra­te. Auch bei der Opti­mie­rung der Ziel­grup­pe ist die Abmel­de­ra­te von höchs­ter Bedeu­tung (68 Pro­zent). Die Con­ver­si­onra­te nut­zen dazu nur 54 Pro­zent.

„E-Mail Mar­ke­ting bie­tet die Chan­ce einer trans­pa­ren­ten Wir­kungs­ket­te und der prä­zi­sen Mess­bar­keit. Kenn­zah­len die­nen jedoch nicht nur der über­grei­fen­den Erfolgs­kon­trol­le, son­dern auch der Opti­mie­rung der Maß­nah­men sowohl in der Ver­bes­se­rung des Ergeb­nis­ses wie auch in der Effi­zi­enz­stei­ge­rung. Nur wer die rich­ti­gen Stell­schrau­ben kennt, kann an die­sen auch zur geziel­ten Opti­mie­rung anset­zen. Die Stu­die zeigt, dass hier noch viel Nach­hol­be­darf besteht“, so Ste­fan Mies, Mana­ger Rese­ar­ch & Inno­va­ti­on bei der artegic AG sowie stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Fokus­grup­pe E-Mail im BVDW.

Die 25 wichtigsten E-Mail Marketing KPI

In einem kos­ten­frei­en Whi­te­pa­per stellt die 25 wich­tigs­ten Kenn­zah­len im E-Mail Mar­ke­ting vor und hilft bei der Bewer­tung die­ser KPIs. Das Whi­te­pa­per “Die 25 wich­tigs­ten E-Mail Mar­ke­ting Kenn­zah­len” fin­det sich hier zum Down­load: http://www.artegic.de/email-marketing-kennzahlen