Webinar: DSGVO: Privacy by Design and by Default

Die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung der EU ist in aller Mun­de. Betrof­fen der neu­en recht­li­chen Grund­la­ge sind nahe­zu alle Unter­neh­men – in jedem Fall sol­che, zu deren Geschäfts­mo­dell die Erfas­sung und Ver­ar­bei­tung von (per­so­nen­be­zo­ge­nen) Daten gehört. Die Euro­päi­sche Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) nimmt Unter­neh­men ver­stärkt in die Pflicht, rele­van­te Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge ver­nünf­tig zu doku­men­tie­ren und ihre Orga­ni­sa­ti­on so aus­zu­ge­stal­ten, dass die Ein­hal­tung des Daten­schutz­rechts sicher­ge­stellt wird. Eine Anfor­de­rung, die sich dar­aus ergibt, ist die Berück­sich­ti­gung von Pri­va­cy by Design und Pri­va­cy by Default bei der Pla­nung und Umset­zung von Pro­jek­ten.

Im Rah­men eines Webi­nars geben Jörg Sayn, CTO der artegic AG sowie Mar­tin Clark, Geschäfts­füh­rer der Apt­e­co GmbH Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zur Umset­zung der Anfor­de­run­gen an Pri­va­cy by Default & by Design nach der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO).

 

Checkliste Privacy by Design and by Default – zum kostenlosen Download

Wei­te­re Fra­gen rund um das The­ma wer­den in unse­rem neu­en White­pa­per “DSGVO: Pri­va­cy by Design & Pri­va­cy by Default”, wel­ches auf unse­rer Web­site zum kos­ten­lo­sen Download zur Ver­fü­gung steht beant­wor­tet.