Whatever mobile Gastbeitrag: Kunden-Loyalität sichern mit Hilfe von „wertvollen“ Prämien

Kun­den­bin­dungs­pro­gram­me ste­hen hoch im Kurs. Denn: Ein loya­ler Kun­de kommt immer wie­der, kauft (meis­tens) mehr und – das Wich­tigs­te – bringt über die Mund-zu-Mund-Pro­pa­gan­da wei­te­re Kun­den. Und so beloh­nen vie­le Unter­neh­men die Loya­li­tät ihrer Kun­den. Die Viel­falt an Prä­mi­en ist groß, doch im Bereich der Kleinst­be­trä­ge wird es schwie­rig „wert­vol­le“ Prä­mi­en anzu­bie­ten. Prä­mi­en also, die zugleich attrak­tiv für den Kun­den und wirt­schaft­li­ch für das Unter­neh­men sind. Doch auch hier gibt es Ide­en, wie die­ser Gast­bei­trag des artegic Part­ners whatever mobile zeigt.

Es sind schon lan­ge nicht mehr nur die gro­ßen Unter­neh­men, die in die Loya­li­tät ihrer Kun­den inves­tie­ren. Auch mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men oder gar klei­ne­re Fach­ge­schäf­te set­zen auf Kun­den­bin­dungs­pro­gram­me, um dar­über die Treue ihrer Kun­den zu beloh­nen. Doch egal, ob groß oder klein: Vor der Ent­schei­dung für ein sol­ches Pro­gramm ist gen­au zu kal­ku­lie­ren, ob es sich über­haupt „lohnt“.

Kundenbindung muss sich rechnen

Ist der „Ertrag“, der aus der Kun­den­bin­dung resul­tiert, wirk­li­ch höher als die damit ver­bun­de­nen Kos­ten? Zu berück­sich­ti­gen sind dabei nicht nur die Kos­ten für den Auf­bau und die Bekannt­ma­chung eines sol­chen Pro­gramms, son­dern auch die für die lau­fen­de Ver­wal­tung und Abwick­lung und natür­li­ch für die zu ver­ge­ben­den Prä­mi­en. Zusätz­li­ch zu die­sen pri­mä­ren Kos­ten fal­len noch Lager- und Ver­sand­kos­ten an.

Im Fokus: die Prämie

Eine zen­tra­le Rol­le bei der Wirt­schaft­lich­keit von Kun­den­bin­dungs­pro­gram­men spielt des­halb die Wirt­schaft­lich­keit der Prä­mi­en selbst. Im Ide­al­fall fal­len weder Lager- noch Logis­tik­kos­ten an. Die Kon­se­quenz: ein digi­ta­les Pro­dukt, wie bei­spiels­wei­se „Pre­paid Bonus“ vom Mobi­le Solu­ti­on Pro­vi­der wha­te­ver mobi­le. Mit die­ser Prä­mie kön­nen Unter­neh­men ihren Kun­den ganz ein­fach Gut­ha­ben auf deren Pre­paid-Kar­ten bereit­stel­len.

Damit ist „Pre­paid Bonus“ inner­halb weni­ger Sekun­den ver­füg­bar und hat außer­dem einen enorm hohen Nutz­wert für die Kun­den – eine „wert­vol­le“ Prä­mie also. Denn wer möch­te schon Prä­mi­en, mit denen er nichts anfan­gen kann?

Prämie ab 1 Euro

Der viel­leicht wich­tigs­te Plus­punkt ist das Preis­seg­ment. Die Gut­ha­ben-Auf­la­dung erfolgt nicht wie son­st übli­ch ab 15 Euro, son­dern bereits ab einem Betrag von 1 Euro, wenn gewünscht. Denn: Lan­ge „spa­ren“ auf ihre Prä­mie mögen die wenigs­ten Kun­den. Das hat näm­li­ch am Ende gen­au die gegen­tei­li­ge Wir­kung – Unzu­frie­den­heit.

Aller guten Dinge sind vier

Für die beloh­nen­den Unter­neh­men gibt es noch einen wei­te­ren Vor­teil, wenn sie auf digi­ta­le Prä­mi­en wie „Pre­paid Bonus“ set­zen. Sie haben die Mög­lich­keit, die digi­ta­len Adres­sen ihrer Kun­den zu erhal­ten, und die­se dann zukünf­tig auf die­sem Weg über aktu­el­le Kam­pa­gnen zu infor­mie­ren.

Fazit

Es gibt sie also auch im Bereich der Kleinst­be­trä­ge, die „wert­vol­len“ Prä­mi­en, die auf der einen Sei­te wirt­schaft­li­ch für das Unter­neh­men sind, und auf der ande­ren Sei­te attrak­tiv für den Kun­den. Attrak­tiv bedeu­tet hier: Der Kun­de erhält sei­ne Prä­mie so schnell wie mög­li­ch und nimmt die­se Prä­mie auch als außer­ge­wöhn­li­ch und wer­tig wahr. Denn den hun­derts­ten Kugel­schrei­ber möch­te kei­ner wirk­li­ch!

Über whatever mobile

Die whatever mobile GmbH ist ein inter­na­tio­nal agie­ren­der Mobi­le Solu­ti­ons Pro­vi­der mit Sitz in Ham­burg. 2002 von Micha­el Lüt­zen­kir­chen und André Weber gegrün­det, beschäf­tigt das Unter­neh­men heu­te mehr als 70 Mit­ar­bei­ter bei einem Umsatz von 21,9 Mio. Euro (vor­läu­fig) in 2013. Als tech­ni­scher Spe­zia­list für die Inte­gra­ti­on von Mobil­tech­no­lo­gie in Geschäfts­pro­zes­se bie­tet wha­te­ver mobi­le inno­va­ti­ve und siche­re Lösun­gen für welt­wei­tes SMS-Mes­sa­ging, OTA-Han­dy­kon­fi­gu­ra­ti­on und zuver­läs­si­ges Car­ri­er Bil­ling. Zum Port­fo­lio gehö­ren dar­über hin­aus mit „IDme“ eine Authen­ti­fi­zie­rungs-Lösung für siche­re mobi­le Iden­ti­fi­ka­ti­on via Han­dy und mit „Pre­paid Bonus“ eine Mar­ke­ting­lö­sung, mit der Kleinst­be­trä­ge auf Pre­paid-Kon­ten von End­kun­den gebucht wer­den kön­nen.

wha­te­ver mobi­le ist sowohl für inter­na­tio­nal agie­ren­de Orga­ni­sa­tio­nen als auch für klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men als tech­ni­scher Dienst­leis­ter und Lösungs­an­bie­ter tätig. Dank einer eige­nen Soft­ware­ent­wick­lungs­ab­tei­lung ent­wi­ckelt wha­te­ver mobi­le als Markt­füh­rer maß­ge­schnei­der­te und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Lösun­gen.