Mit Marketing Automation die Datenqualität verbessern

Eine hohe Datenqualität, in Form vollständiger Nutzerprofile, sind wichtig im Marketing. Oft fehlen jedoch wichtige Daten oder sind veraltet. Optimieren Sie die Datenaktualisierung und -vervollständigung und damit die Datenqualität durch automatisiert versendete Nachfass-E-Mails. Prüfen und bewerten Sie in einer Marketing Automation Kampagne regelmäßig die Vollständigkeit und/oder Aktualität Ihrer Nutzerprofile und…

WEITERLESEN

Die Datenschutzgrundverordnung schwebt über allem – Kommentar zum Europäischen Datenschutztag

Auf Initiative des Europarats wird am 27. Januar 2017 zum mittlerweile zehnten Mal der Europäische Datenschutztag ausgerichtet. Ziel des Datenschutztages ist es, das Bewusstsein für Datenschutz bei den EU-Verbrauchern aber auch bei Unternehmen zu stärken. Für Unternehmen steht dabei dieses Jahr ein zentrales Thema im Raum: die neue EU-Datenschutzgrundverordnung, die…

WEITERLESEN

Absolit-Studie beweist: pronova BKK ist die Krankenkasse mit dem bestem E-Mail-Marketing

Die pronova BKK betreibt das beste Newsletter-Marketing aller deutschen Krankenkassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der E-Mail-Marketing-Experten von Absolit – Dr. Schwarz Consulting. Im Gesamtvergleich zu 166 Unternehmen aus dem Gesundheitssektor belegt die pronova BKK den dritten Platz. Der in Zusammenarbeit mit artegic und TWT interactive erstellte Newsletter zeichnet…

WEITERLESEN

Anforderungen an modernes Dialogmarketing – artegic beteiligt sich an BVDW Whitepaper

Erfolgreiches Dialogmarketing richtet sich nach den individuellen Interessen und Bedürfnissen der einzelnen Nutzer. Die Profilierung personenbezogener Daten ist daher eine elementare Voraussetzung, um effektiv in den digitalen Dialogkanälen kommunizieren zu können. Welche technischen und datenschutzrechtlichen Aspekte dabei zu beachten sind, zeigt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in einem von artegic…

WEITERLESEN

Personenbezogenes Tracking mit Privacy Admission Control

Art und Umfang zugestimmter Einwilligungserklärungen können von Nutzer zu Nutzer stark variieren. Manche Nutzer haben z. B. nur dem Erhalt von E-Mails zugestimmt, andere einem vollständigen Tracking ihres Verhaltens. Hinzu kommen unterschiedliche Opt-In-Quellen (Gewinnspiele, Online Shops, Newsletter-Anmeldungen, Länder mit anderen Datenschutzstandards etc.) mit ggf. abweichenden Einwilligungserklärungen. Dies verlangt nach einer…

WEITERLESEN

Pseudonymisierung über Trust Center – Privacy by Design

Zur Segmentierung von Nutzern im digitalen Dialogmarketing, müssen Anwender nicht zwangsläufig einen Personenbezug herstellen können. Es reichen Datensätze, die zwar die segmentrelevanten Daten enthalten, die personenbezogenen Daten jedoch nur in pseudonymisierter Form anzeigen. So kann der Zugriff auf die personenbezogenen Daten beschränkt werden, bei gleichzeitiger Gewährleistung des Verarbeitungszwecks. Laut DSGVO,…

WEITERLESEN

State-of-the-Art-Verschlüsselung für alle Datenübertragenden Kanäle

Daten sind insbesondere bei ihrer Übertragung, z.B. per API zwischen einem Data Warehouse und einer Marketing Automation-Technologie der Gefahr von Missbrauch durch externe Eingriffe ausgesetzt. Um solchen Missbrauch zu verhindern, muss eine Datenübertragung zwei Anforderungen erfüllen. Erstens muss die Datenübertragung verschlüsselt erfolgen und zwar end-to-end, d.h. auf dem vollständigen Übertragungsweg…

WEITERLESEN

Standardmässige Protokollierung von Opt-Ins mit Hashed Logging

Willigt ein Nutzer in die Erfassung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ein, z. B. Opt-In im E-Mail-Marketing, muss diese Einwilligung präzise protokolliert werden. Das datenverarbeitende Unternehmen muss jederzeit in der Lage sein, nachweisen zu können, dass es für den jeweiligen Nutzungszweck der Daten eine legitime Einwilligung vorliegen hat, welche den…

WEITERLESEN

Mehr und bessere Daten – durch Profiling

Eine hohe Datenqualität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor im Marketing. Für wirklich kundenzentriertes Marketing werden mehr Daten vom Nutzer, wie z.B. Informationen über Interessen, Markenpräferenzen oder Nutzungskontexte, benötigt. Während wir in unserer Checkliste 99 Tipps zur Adressgewinnung zahlreiche Tipps zur Gewinnung von Daten vorgestellt haben, zeigen wir in dieser Checkliste, wie…

WEITERLESEN

Kritischer Erfolgsfaktor Datenschutz: die Datenschutzgrundverordnung als Chance für Unternehmen

Produkt- und Markenpräferenzen, Interessen, Einstellungen, soziale Kontakte, Soziodemografie, Standorte und Bewegungsmuster etc. – Unternehmen wissen mehr über Konsumenten als je zuvor oder haben zumindest die technischen Möglichkeiten, es zu erfahren. An jedem digitalen Touchpoint hinterlassen Konsumenten eine Vielzahl an Daten, ob bewusst oder unbewusst, die von Unternehmen in Informationen über…

WEITERLESEN